Großbrand in Westerholt

Großbrand in Westerholt

Datum: Juni 2, 2019 
Alarmzeit: 1:00 pm Uhr 
Alarmierungsart: DMO 
Dauer: 9 Stunden 10 Minuten 
Einsatzort: Westerholt 
Einsatzleiter: Ingo Kruse 
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen 2 


Einsatzbericht:

WESTERHOLT Ein Großbrand ist laut Polizei in einer Filiale des Disounters Aldi am Montagmittag in Westerholt (Landkreis Wittmund) an der Dornumer Straße ausgebrochen.

Um kurz nach 13 Uhr wurden die Rettungskräfte wegen einer Rauchentwicklung im Lager des Marktes alarmiert. Vermutlich infolge einer Durchzündung geriet das Gebäude wenig später in Vollbrand. Zuvor waren bereits alle Mitarbeiter und Kunden aus dem Gebäude evakuiert worden. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen glücklicherweise niemand, da das Gebäude umgehend evakuiert wurde. Ersten Schätzungen zufolge liegt der Schaden im Millionenbereich.

Im Einsatz waren alle Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Holtriem, die Gefahrgutzüge der Landkreise Wittmund und Aurich sowie die Drehleitern der Landkreise Wittmund und Aurich. Der Samtgemeindebürgermeister Jochen Ahrends, die Untere Wasserbehörde, ein Entsorgungsunternehmen für Löschmittel und der Energieversorger waren ebenfalls vor Ort. Die Polizei war mit fünf Einsatzwagen am Brandort. Insgesamt waren mehr als 100 Kräfte im Einsatz. Die Dornumer Straße wurde ab dem Kreisel bis zum Ewigsweg gesperrt.

Die Ursache war am Morgen danach noch unklar. Die Ermittler könnten den Brandort erst in den nächsten Tagen untersuchen. „Es wird noch dauern, bis wir Näheres wissen“, sagte eine Polizeisprecherin.


Die Kommentare sind geschlossen.